Unsere tierischen Mitbewohner

Auf dem Naturhof leben Pferde, Schafe, Gänse, Enten und Hühner. Wichtig ist uns, dass allen Tieren ganzjährig eine ausreichend große Weide- und Auslauffläche zur Verfügung steht und sie sich bei uns wohlfühlen.

Unsere Fränkischen Landgänse sind eine regionale Rasse. Sie brüten ihre Eier selbst aus und ziehen ihre Jungen groß. Zuchtpaare bleiben meist ihr ganzes Leben zusammen und sind sich treu. Unser ältestes Gänsepaar lebt bereits seit sechs Jahren bei uns und hat schon etwa 50 Küken großgezogen.

Die Enten haben, genau wie die Gänse, Zugang zu grünen Weiden und zu Wasser. Ihnen obliegt es außerdem, das Gelände frei von Schnecken zu halten. Die Gemüsebeete sind natürlich tabu für sie. Das Fleisch der Tiere vermarkten wir ab Hof in unserem Hof-Laden.

Die auf dem Naturhof ausgebrüteten Küken genießen von Anfang an Auslauf im Freien. Die Tiere erhalten eine hofeigene Futtermischung, ohne Soja, ohne Farbstoffe und ohne genmanipulierte Zutaten.

Unsere Rassehühner legen Eier in den unterschiedlichsten Farbnuancen, von weiß bis dunkelbraun. Wir verzichten bewusst auf Hybrid-Hühner und bevorzugen schwere Rassen, die sowohl Eier legen, als auch Fleisch ansetzen.

Mit den Kaltblutpferden bearbeiten wir schonend den Boden und halten die Gemüseflächen frei von unerwünschten Beikräutern. Pferde haben für uns viele Vorteile: Sie brauchen keinen Diesel, sie stoßen keine Abgase aus und verursachen keinen Lärm. Sie lassen sich mit der hofeigenen Ernte ganzjährig ernähren und können sich selbst reproduzieren.

Unsere Rhönschafe sind hervorragend an die mageren Weiden der vogtländischen Region angepasst. Wir züchten diese Rasse seit fast 20 Jahren und waren 1998 die ersten Herdbuchzüchter dieser vom Aussterben bedrohten Nutztierrasse nach der Wende in Sachsen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 Naturhof Vogtland